16/03/2021 SCHULAUFFÜHRUNGEN

Auch wenn es momentan nicht möglich ist, zu bestimmten Schulvorführungen die Eltern einzuladen, gibt es doch immer wieder im "kleinen" einige besondere Aktionen. Zwei möchten wir euch hier vorstellen:

Letzte Woche stellte die 9. Klasse ihre Poetry-Slams - das sind so eine Art Gedichte - vor. Im Insaka der Schule, vor den 10. und 8. Klässlern und einigen Lehrern, die als Jury kam slamten die Schüler ihre Gedanken, Gefühle und Hoffnungen zum Thema Corona. Dabei war es wirklich spannend zu hören, wie Corona die Schüler beeinflusst, was es mit ihrem Alltag macht und auch mit ihren Gedanken über die Zukunft. Hier habt ihr einen kurzen Eindruck.

img_20210305_103942
Meine Kollegin gibt die Einführung
img_20210305_104654
Einer der Studenten gibt seinen Poetryslam

Eine andere Vorführung fand nur Klassenintern statt. Denn es ging um die verschiedenen Kulturen. Alle Schüler hatten 5 Minuten Zeit etwas von ihrer Kultur zu zeigen. Auch Katja wurde eingeladen und durfte die deutsche Tradition des "jodeln" vorstellen und sogar bei einem Bemba-Lied mitsingen.

img_20210315_135757
Eine chinesische Schülering führte typisch chinesische Kleidung vor.
img_0229
wir singen auf Bemba
img_20210315_141042
portugisische Sprichwörter
img_20210315_142323
Beim sambischen Abschlusstanz