20/04/2020 FREUNDE

Immer wieder werden wir gefragt, ob wir denn schon Freundschaften geknüpft haben hier in Sambia. Darum möchten wir in diesem Blogbeitrag unseren Freundschaften widmen.
Natürlich haben wir viele Beziehungen in und um Amano, im Liebenzell Team und durch unsere Gemeinde. Aber dieses Mal soll es mehr um unsere sambischen Beziehungen gehen.

Kissinger Hajila

Durch unsere BIC Kontakte haben wir ihn auch in unserer Anfangszeit hier kennen gelernt. Nachdem wir eher höflich miteinander umgagangen sind hat sich durch die Jugendkonferenz alles verändert. Mit ihm waren wir schon mehre Male im Tongaland (im Süden von Sambia) um an Konferenzen Teilzunehmen, seine Verlobte kennen zu lernen, sein Heimatdorft zu besuchen, und sogar mal einen Ausflug an den Karibasee zu machen.
Über die Zeit hat sich eine echt wervolle Freundschaft entwickelt. Immer wieder treffen wir uns um zu essen, aber vor allem zu reden. Wir schätzen an ihm, dass er echt gute Fragen hat und wirklich tiefer wissen will wie es uns hier geht, was wir in Deutschland vermissen oder wie wir mit verschiedenen Situationen umgehen.
Durch ihn hat sich für uns echt ein Fenster in die Sambische Welt geöffnet, ihn können wir echt alles fragen und wir haben schon so viel von ihm gelernt. Eine Freundschaft für die wir total dankbar sind.

img_20190416_113654
Wir mit Pastor Hajila, bei einer Konferenz im Süden.

Christina

Wohnt in Musenga, gar nicht weit weg von Amano. Kennengelernt haben wir sie durch ein anderes Missionarsehepaar, das intensiver Kontakt mit ihr hatte. Sie ist eine ehemalige Amanoschülerin und wurde mit ca. 6 Jahren zur Waise. Jetzt ist sie mitte 20 und arbeitet in einem Touristenbüro.
Mit ihr hat sich die Freundschaft ganz anders entwickelt. Sie kam oft zu Besuch, als sie noch regelmäßig bei der anderen Missionarsfamilie war. Jetzt wo die Familie nicht mehr hier ist, besucht sie uns statt dessen, auch mal für ein ganzes Wochenende. Aber auch bei ihr war Katja schon einige Male.
Obwohl sich unser Alter deutlich unterscheidet, hat sie mich vor allem tief in ihr Leben hineinblicken lassen und auch das hilft mir so, die sambische Kultur zu verstehen. Mit ihr zusammen haben wir schon gelacht und geweint und eben echten Herzensaustausch erlebt.

img_20200119_145725
Christina bei uns zu Hause.
Fotos: