18/02/2017 PLANTS-KURS

Die letzten beiden Februarwochen gab es einen PLANTS Kurs, an dem ich teilgenommen habe. PLANTS heißt: Principles of Language Acquisition: Natural Tools & Strategies - auf deutsch: Prinzipien des Spracherwerbs: Werkzeuge und Strategien.

p1150321
unser Klassenzimmer

Dieser Kurs hilft mir, eine neue Sprache besser lernen zu können. Zusammen mit einigen andern Missionskandidaten haben wir an diesem Kurs teilgenenommen. Von der Liebenzeller Mission waren dabei: Carmen und Manu (Sambia), Katrin und Sebastian (Malawi), außerdem kam im Januar noch Szilvia aus Ungarn dazu (Malawi)und Katjana aus Kanada (Malawi). Die beiden sind auch Mittwochs beim LM Training mit dabei. Und weiter Teilnehmer kamen aus Kanada (Familie/ Türkei, Ehepaar/Ghana und ein junger Mann/ Marokko) und eine 5 köpfige Familie aus den USA (Indonesien). Wir waren zwei Wochen von Morgens bis Nachmittags zusammen und haben gelernt und geübt, wie man sich eine neue Sprache aneignet. Dazu jede menge praktische Ideen und Motivation zum Erlernen der neuen Sprache.

p1150320
der Unterricht
p1150319
wir werden in unterschiedliche Sprachgruppen eingeteilt

Am begeisternsten war, dass wir eine Bemba sprechende Lernhelferin hatten. Florence aus Sambia hat mit allen, die nach Sambia gehen werden, schon ganz praktisch die ersten Worte in Bemba eingeübt. Ich war total begeistert von der Methode, die sich sehr vom klassischen Schulunterricht unterscheidet. Es wird viel spielerischer gelernt mit zuhören, zeigen, Bildern, Bewegungen und Ausprobieren!

p1150404
unsere Bemba-Sprachgruppe, Matze war einen Vormittag dabei
photo5256181913603909603
wir lernen Gegenstände und Aktionen
photo5253768236472838059
beim Hören und Zeigen auf Gegenstände die wir gelernt haben
photo_2017-02-20_09-11-26-kopie
unsere Lerngruppe

Die zwei Wochen waren intensiv und sehr gut. Neben dem gemeinsamen lernen haben wir auch tolle Menschen kennengelernt, die wie wir auch kurz davor stehen, in ihr Missionsland zu gehen. Zu hören und erleben, dass alle mit ähnlichen Themen zu kämpfen haben hat gut getan: Verabschieden von lieben Menschen, nicht genau zu wissen, wie es vor Ort ist, die Gemeinden und Freunde mit hinein zu nehmen, Rundbriefe zu schreiben, sich auf Sprache lernen vorbereiten.....und vieles mehr! Ein Ehapaar war sogar einen Abend in unserem neuen Zu Hause, um auch Matze kennenzulernen.

(Hier ein kurzes Video: einfach das Kennwort "Bemba" eingeben, dann kannst du es dir anschauen).

Bemba hören
p1150325
das Ehepaar, das bei uns zu Hause war, sie gehen nach Ghana

Wir haben nicht nur zusammen gelernt, sondern uns auch sehr persönlich ausgetauscht. Jeden Tag durften 1-2 Personen erzählen, wie Gott besonders in ihr Leben hinein gesprochen hat. Dadurch lernten wir uns auch persönlich etwas kennen. Für jedes persönliche Erlebnis wurde ein Stein in die Mitte gelegt. Eben-Eser heißt:" Stein der Hilfe" und kommt aus 1. Samuel 7,12 "Da nahm Samuel einen Stein und stellte ihn auf zwischen Mizpa und Schen und nannte ihn »Eben-Eser« und sprach: Bis hierher hat uns der HERR geholfen."

p1150407
Eben-Eser-Steine
photo5289842465655859114
mit Florence